Sa 16.06.18 20:00 Flamenco

Eduardo Guerrero

"Desplante"

Das Stück „Desplante“ wurde für das Festival „Cante de las Minas“ in La Unión geschaffen und der aus der Hafenstadt Cádiz stammende Tänzer Eduardo Guerrero wurde mit dem ersten Preis für die beste tänzerische Darbietung ausgezeichnet.

 

Er ist der Shooting Star der neuen Generation.

 

Als Model eröffnete er die Fashionweek in Madrid und sobald er erscheint, werden die Fotoapparate gezückt. Er ist ein Paradiesvogel mit schillerndem Gefieder. Er ist extravagant aber nicht exzentrisch, seine Stücke haben einen bestechenden Rhythmus, er pendelt zwischen Orkan und Stille und er versteht es, die Spannung zu halten. Mit seinem Solostück „Guerrero“ begeistert er auf den Bühnen der Welt, bei seinen Auftritten versetzt er das Publikum in Euphorie und es dankt jedes Mal mit nicht enden wollenden Ovationen. Beim diesjährigen Festival de Jerez wurde er für sein neuestes Werk mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

 

Er ist ein moderner Tänzer, der dennoch nicht den Verlockungen der Avantgarde verfällt, sondern die Traditionen fortsetzt, ohne in ihnen zu erstarren, er benützt sie und verwandelt sie in zeitgenössische Tanzkunstwerke. Seine schwindelerregenden und komplexen Drehungen, seine punktgenauen Zapateados und seine raumgreifenden Choreografien sind von großer Schönheit ohne kitschig zu sein. Er will nicht sein, er ist, und er ist vor allem eines: ein großartiger Tänzer. Begleitet wird er an diesem Abend von dem jungen Sänger Manuel Soto aus Jerez und dem Gitarristen Javier Ibañez.

 

Großer Saal
Vorverkauf: € 34,00 erm. € 32,00 // Abendkassa: € 36,00 erm. € 34,00
Sa  16.6.
Eduardo Guerrero

Foto: Paco Lobato

 

Tanz: Eduardo Guerrero

 

Gesang: Manuel Soto

 

Gitarre: Javier Ibáñez

 

 

 

FESTIVAL.FLAMENCO

 

KULTUR.PARK.TRAUN

 

 

Sa 16.06.18 20:00 Flamenco

Eduardo Guerrero

"Desplante"

Sa  16.6.
Eduardo Guerrero

Das Stück „Desplante“ wurde für das Festival „Cante de las Minas“ in La Unión geschaffen und der aus der Hafenstadt Cádiz stammende Tänzer Eduardo Guerrero wurde mit dem ersten Preis für die beste tänzerische Darbietung ausgezeichnet.

 

Er ist der Shooting Star der neuen Generation.

 

Als Model eröffnete er die Fashionweek in Madrid und sobald er erscheint, werden die Fotoapparate gezückt. Er ist ein Paradiesvogel mit schillerndem Gefieder. Er ist extravagant aber nicht exzentrisch, seine Stücke haben einen bestechenden Rhythmus, er pendelt zwischen Orkan und Stille und er versteht es, die Spannung zu halten. Mit seinem Solostück „Guerrero“ begeistert er auf den Bühnen der Welt, bei seinen Auftritten versetzt er das Publikum in Euphorie und es dankt jedes Mal mit nicht enden wollenden Ovationen. Beim diesjährigen Festival de Jerez wurde er für sein neuestes Werk mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

 

Er ist ein moderner Tänzer, der dennoch nicht den Verlockungen der Avantgarde verfällt, sondern die Traditionen fortsetzt, ohne in ihnen zu erstarren, er benützt sie und verwandelt sie in zeitgenössische Tanzkunstwerke. Seine schwindelerregenden und komplexen Drehungen, seine punktgenauen Zapateados und seine raumgreifenden Choreografien sind von großer Schönheit ohne kitschig zu sein. Er will nicht sein, er ist, und er ist vor allem eines: ein großartiger Tänzer. Begleitet wird er an diesem Abend von dem jungen Sänger Manuel Soto aus Jerez und dem Gitarristen Javier Ibañez.

 

Großer Saal
Vorverkauf: € 34,00 erm. € 32,00 // Abendkassa: € 36,00 erm. € 34,00

Foto: Paco Lobato

 

Tanz: Eduardo Guerrero

 

Gesang: Manuel Soto

 

Gitarre: Javier Ibáñez

 

 

 

FESTIVAL.FLAMENCO

 

KULTUR.PARK.TRAUN

 

 

PROGRAMM